Neues aus der Brauerei


Doc's Bier wird auch angeboten

-  in Tübingen im Löwen-Laden als lokale Spezialität (Genossenschaftsladen im Löwen eG, Kornhausstraße 5, 72070 Tübingen).
Großes Sortiment mit mehreren Biersorten.

-  in Rottenburg im Rottenbuger Regionalladen, St.-Moriz-Platz 6, www.arbeit-in-selbsthilfe.de/regional-laden.htm

-  im Dorfladen Hailfingen, Dorfladen Hailfingen e.G., Hadolfingerstraße 20, 72108 Rottenburg

 

-  in Filderstadt - Bonlanden, KronenKomede, Kronenstraße 6-8.
Doc's Verteil- und Verkaufsstation mit großem Sortiment, mit mehreren Biersorten. Die KronenKomede nimmt auch Bestellungen entgegen.

 

 

 


Wieder ein neues Bier:    Riebel

 

Der Anschnitt des frischen Brotes war als Knießle oder Kneißle beliebt. Ganz anders der Riebel, das Endstück des Brotes. War der Riebel doch das letzte und älteste Überbleibsel des angeschnittenen Brotes, das keiner mehr so recht wollte, zumal ein frisches Brot schon wieder auf den Anschnitt wartete, auf dessen Knießle sich jeder freute.

 

Die Idee, den Riebel und unverkauftes Brot aufzuwerten und zu einem besonderen Bier zu veredeln, wurde mit einem gemeinsamen Projekt der Fa. Reframe aus Reutlingen, dem Bio-Bäcker Berger aus Reutlingen und der experimentierfreudigen Brauerei Doc’s aufgegriffen.

 

Darf ich Ihnen den Prototypen vorstellen? Gebraut mit hellem Gerstenmalz und ca. 10 % Bio-Brotanteil, obergärig vergoren mit dem Hefestamm des belgischen Klosters Rochefort und gehopft mit Rottenburger Aromahopfen des Hopfenguts Locher in Tettnang. Legen Sie Wert auf ein nachhaltig, regional und handwerklich produziertes Bier? Ein Bier, das ein fruchtiges, blumiges Aroma über das eingeschenkte Glas legt, mit aromatischem, erfrischendem Haupttrunk und mit anhaltender, angenehmer abschließender Hopfenbittere? Ein erfrischendes Bier, im Sommer und zu jeder anderen Jahreszeit.

 


Neu

Mariage: Nach den speziellen geschmacklichen Wünschen des Bräutigams haben wir gemeinsam dieses Bier für seine Hochzeitsfeier entworfen und zusammen gebraut. Hell bernsteinfarben, voll im Geschmack mit malziger Note und aromatischem Hopfenabgang. Wegen der Corona-Einschränkungen wurde die Hochzeitsfeier verschoben. Somit kann jetzt auch jeder andere Bierfreund diesen festlichen Trunk genießen.


Pater Klaus hell: noch in der Nachgärung

Eine Doc’s Neukreation. Im 4. Folgesud als heller, bernsteinfarbener Pater Klaus.

Das Bier Pater Klaus wurde zur Verabschiedung eines guten Freundes entworfen und mit ihm gebraut. Im Brauverfahren und der Auswahl der Malze ähnelt es dem Altbier. Höhere Stammwürze und somit höherer Alkohlgehalt im Pater Klaus wurde durch entsprechende Mehrgabe von dunklem Malz erreicht. Dadurch erhält das Bier einen malzigeren, karameligen Grundgeschmack bei altbier-typischer Aromahopfengabe. Vergoren wurde der Sud durch eine sortentypische Hefe eines belgischen Klosters. Der aktuelle Sud weist bei einer Stammwürze von ca. 14,8 % einen Alkoholgehlat von 6,2 % Vol. auf.

      


Wieder in Flaschen abgefüllt:

India Pale Ale (IPA) Jubiläumssud 750 (Sudpate: Andre Melis)

India Pale Ale ist aus britischen Bieren entstanden, die zur Verschiffung in die indische Kolonie bestimmt waren. IPA haben etwas mehr Alkohol und sind stark hopfengeprägt. Doc’s IPA ist eine moderne Reinterpretation des britischen Klassikers. Dank verschiedener Hopfensorten erhält dieses Bier Aromen von Zitrus, Harz und tropischen Früchten, ähnlich Mango und Maracuya, welche die charakteristische Hopfenbitterkeit harmonisch ergänzen.

Dr aktuelle Sud wurde mit einer sehr aromatischen Hefe einer belgischen Abtei vergoren.

Ein Feuerwerk an Geschmack